Contractor Management – Multi Site-Analyse in Lateinamerika

Ein deutsches Spezialchemieunternehmen ergänzte im Zuge seiner Internationalisierung sein Portfolio in Lateinamerika. Die Due Diligence zeigte signifikante Kostensenkungsansätze bei 1.600 Kontraktoren an drei Standorten mit einem jährlichen Auftragsvolumen von ca. 20 Mio. Euro.

Die für den Kunden erzielten Erfolge im Überblick:

Organisation

Organisatorische Defizite analysiert und notwendige Kernfunktionen erarbeitet

Performance

Key Performance Indicators zur Bewertung und Steuerung der Kontraktoren entwickelt

36 bis 42

Wochen Paybackzeitraum

3:1 bis 4:1

Erwarteter Return on Investment (ROI)

Herangehensweise

Aufgrund der komplexen Problemstellung bezog T.A. Cook sämtliche mit Contractor Management befassten funktionalen Bereiche wie z. B. Beschaffung, Recht und Kernprozesse wie z. B. Instandhaltung, Produktion, Logistik an den Standorten nacheinander in die Betrachtung ein. Das Analyseschema sah die vier Hauptrichtungen Verträge & Daten, Prozesse & Strukturen, Produktivität und Benchmarks vor. T.A. Cook hinterfragte die Kontraktorenverträge kritisch nach der 80/20-Regel. Vorab definierte Bewertungsraster erlaubten sowohl Best practice- als auch Standort-Vergleiche.

So deckte T.A. Cook zahlreiche Schwachstellen mit folgenden Schwerpunkten auf:

  • nicht bedarfs- und leistungsorientierte Verträge
  • fehlende Kernfunktionen und fehlende durchgängige Verantwortung für die Kontraktoren
  • hohe Verlustzeiten bei der operativen Ausführung von Leistungen, so wurden Ressourcen z. T. nur 30 % wertschöpfend genutzt
  • fehlende stabile Auftragsreihenfolgen in der Instandhaltung und somit ca. 90 % reaktive, korrektive Instandhaltung.


Ergebnisse

T.A. Cook zeigte ein Verbesserungspotenzial von 3,8 bis 4,8 Mio. Euro auf.

Zur Hebung wurde folgendes definiert:

  • Erneuerung der Kontraktorenverträge nach SLA-Prinzipien als Service Packages
  • Implementierung eines optimierten Contractor Management Prozesses
  • Definition künftiger Bedarfe an zugekauften Leistungen in Logistik, Instandhaltung, Produktion unter Berücksichtigung der Produktionsstrategie, geplanter technischer Optimierungen und Produktivitätssteigerungen
  • Optimierung von Prozessen in Instandhaltung, Engineering, Planning & Scheduling sowie des Work Force Managements
  • Definition und Etablierung von Kernfunktionen wie Contract Manager, Planner, Scheduler usw. im Headquarter und an den Standorten
  • Aufbau eines Steuerungssystems zum Produktivitätsmanagement der Kontraktoren auf Basis Key Performance Indicators.

Auch für das parallel an drei Standorten über neun Monate laufende Umsetzungsprojekt wurde T.A. Cook beauftragt.

Weitere Case Studies

Verbesserte aktive Kontrolle senkt Kosten einer europäischen Raffinierie

Ein europäischer, petrochemischer Standort nutzte für Instandhaltungsaufgaben in seiner größten Raffinerie Fremdfirmen. Budgets wurden nicht eingehalten, Ziele nicht immer erreicht. T.A. Cook wurde beauftragt, bestehende Prozesse zu analysieren, Verbesserungsvorschlage zum Fremdfirmenmanagement zu erarbeiten undumzusetzen.