Starte deine (R)Evolution

Eine Revolution ist im Gange: Internet, Big Data, Algorithmen und Robotik verändern die Industrie. Höchste Zeit also, selbst Veränderungsbereitschaft zu zeigen.

 

Immer größere Rechenleistungen, Datenvolumen, Speicherkapazitäten: die IT verändert sich nach wie vor rasend schnell – und mit ihr die Welt. So haben Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz – solange sie unter Kontrolle bleibt – das Potenzial, die Leistungsfähigkeit und die Flexibilität von Anlagen so sehr zu steigern, wie wir es uns vor wenigen Jahren selbst in den kühnsten Träumen nicht vorstellen konnten.

Allerdings stellen wir immer wieder fest, dass die Mehrheit der Meinungen und Prognosen darauf abzielt, wie sehr Technologie die Leistung steigert und wie sehr jene, die den Wandel verpassen, zurückfallen werden. Das markiert eine bemerkenswerte Abkehr der bislang geltenden These, es seien gute Kommunikation und gut ausgebildete Fachkräfte, die Geschäftsprozesse vorantreiben, wenngleich sie Mangelware sind. Doch die Hatz nach Talenten weicht einer Hatz nach integrierten Schaltkreisen, so scheint es.

Klar, die technischen Möglichkeiten sind groß. Aber macht es nicht vielmehr Sinn, sich nicht blindlings darauf zu stürzen, sondern kurz inne zu halten und über einen wohlüberlegten Ansatz nachzudenken? Einen, der Chancen identifiziert, aber ebenso die Menschen berücksichtigt, die tagtäglich in der Industrie arbeiten, und vor allem ihr Wissen über Systeme und Prozesse. Die Millionen von Menschen, die in der anlagenintensiven Industrie an unzähligen Herausforderungen und komplexen Problemen arbeiten, werden nicht über Nacht überflüssig.

Im Gegenteil: Ohne sie hätten neue Technologien nur geringe bis gar keine Chancen, integriert und erfolgreich installiert zu werden – ganz zu schweigen davon, dass sie ihr erwartetes Potenzial abrufen. Wir beobachten ein wachsendes Bedürfnis danach, herauszufinden, wie Geschäftsprozesse gestrafft und neu belebt werden können, aber auch wie Mitarbeiter und Organisationsstrukturen weiterentwickelt werden können, um das Bestehende zu stärken. Nur wenn das – parallel zur Adaption neuer Technologien – passiert, hat die vierte industrielle Revolution tatsächlich eine Chance, lohnende und nachhaltige Verbesserungen hervorzubringen. Denke Sie in Ruhe darüber nach.

In dieser Ausgabe von INSITE haben wir dazu eine Reihe von Gedanken und Ideen aus verschiedenen Quellen zusammengetragen. Ich würde mich freuen, wenn sie Sie dazu inspirieren, Ihr eigenes Gleichgewicht in diesem Spannungsfeld ebenso wie neue wegweisende Ansätze für Ihr Business zu finden.

Bestellen Sie jetzt Ihr persönliches Exemplar!

Ähnliche Artikel

Dank MES schneller zur Industrie 4.0 Umsetzung?

  April 2018

Die MES-Welt bietet derzeit ein gutes Abbild für den digitalen Status vieler Industrieunternehmen.

Ideen aus und zu einer vernetzten Welt

  April 2018

Unter dem Motto „Ideas worth spreading“ lädt das TED-Institut regelmäßig Experten ein, über die

Wegbereiter mit Weitblick

  March 2018 / Dirk Frame , Senior Vice President Consulting Europe

Dirk Frame hat in seiner Laufbahn unzählige Projekte und Teams geführt. Rückblickend auf mehr als